Logo

Während kleine Vögel eher Hecken oder Bäume für den Nestbau nutzen, suchen die Dohlen nach höhlenartigen Verstecken. Schornsteine kommen ihnen da gerade recht. So ein Dohlennest im Kamin kann für die Nachzucht zwar recht praktisch sein, für den Menschen jedoch sind die Vogelnester mitunter sogar lebensgefährlich.

Die schwarzen Vögel mit den grauen Köpfen kommen zwar überwiegend in ländlichen Gebieten vor, siedeln sich aber immer häufiger auch in Städten an. Dohlen sind Höhlenbrüter und deshalb sind Schornsteine jeglicher Form und Größe für sie gute Nistplätze. Sie fliegen über die Dächer und werfen Äste in die Schornsteine. Dort wo die meisten hängen bleiben, bauen sie ihre Nester. Und wenn dann eine fest Schicht erreicht ist, werfen sie alles hinein, was sie finden: Plastik, Moos, Papier usw. Innerhalb kürzester Zeit ist der Schornstein verstopft und es können keine Abgase mehr austreten.

Das ist dann zwar gut für die Dohlen aber nicht für die Hausbewohner, denn bei jeder Verbrennung im Heizsystem wird Luft umgewandelt in Kohlendioxid, also CO2. Und das CO2 muss durch den Schornstein aus den Räumen heraustransportiert werden. Wenn dieser jedoch verstopft ist und die Abgase nicht einwandfrei abtransportiert werden können, entsteht eine unvollständige Verbrennung und somit auch Kohlenmonoxid. Das tückische am Kohlenmonoxid ist, dass es ein sehr giftiges und vollkommen geruchs- und geschmackloses Gas ist und deshalb von den Bewohnern nicht wahrgenommen wird.
Man nimmt zunächst ein Schwindelgefühl war, später wird man bewusstlos und bei höheren Konzentrationen über eine längere Zeit führt Kohlenmonoxid zwangsläufig zum Tod.
Als vorbeugende Maßnahme empfehle ich Ihnen deshalb die Montage eines Dohlenschutzgitters an der Schornsteinmündung. Diese Gitter werden je nach Ausführung des Schornsteinkopfes geklebt oder in Speis gelegt und verhindern dauerhaft den Nestbau. Das ist eine einmalige Angelegenheit, die je nach Schornsteingröße und Art des Gitters ab € 35,–  zuzüglich Montage und gesetzlicher Mehrwertsteuer kostet. Ich verwende ausschließlich Dohlenschutzgitter aus Edelstahl, die ein späteres Durchrosten verhindern.

Wenn Sie also beim regelmäßgen Blick aufs Dach häufig Dohlen in der Nähe des Schornsteins beobachten, nehmen Sie mit mir Kontakt auf und wir beraten, was zu tun ist. Gerne unterbreite ich Ihnen ein unverbindliches Angebot.